Jahrbuch der GGSG

Das Jahrbuch für germanistische Sprachgeschichte erscheint jeweils im HerJahrbuchbst zur Jahrestagung der Gesellschaft und präsentiert die Ergebnisse der vorangegangenen Jahrestagung:

  • Florentine Oehme, Hans Ulrich Schmid & Franziska Spranger (Hg.). 2017. Wörter. Wortbildung, Lexikologie und Lexikographie, Etymologie. (Jahrbuch für germanistische Sprachgeschichte 8). Berlin/Bosten: de Gruyter.
  • Claudia Wich-Reif (Hg.). 2016. Historische Sprachkontaktforschung. (Jahrbuch für germanistische Sprachgeschichte 7). Berlin/Bosten: de Gruyter.
  • Markus Hundt & Alexander Lasch (Hg.). 2015. Deutsch im Norden. (Jahrbuch für germanistische Sprachgeschichte 6). Berlin/Bosten: de Gruyter.
  • Vilmos Ágel & Andreas Gardt (Hg.). 2014. Paradigmen der Sprachgeschichtsschreibung. (Jahrbuch für germanistische Sprachgeschichte 5). Berlin/Bosten: de Gruyter.
  • Petra Maria Vogel (Hg.). 2013. Sprachwandel im Neuhochdeutschen. (Jahrbuch für germanistische Sprachgeschichte 4). Berlin/Bosten: de Gruyter.
  • Peter Ernst (Hg.). 2012. Historische Pragmatik. (Jahrbuch für germanistische Sprachgeschichte 3). Berlin/Bosten: de Gruyter.
  • Jörg Riecke (Hg.). 2011. Historische Semantik. (Jahrbuch für germanistische Sprachgeschichte 2). Berlin/Bosten: de Gruyter.
  • Hans Ulrich Schmid (Hg.). 2010. Perspektiven der Germanistischen Sprachgeschichtsforschung. (Jahrbuch für germanistische Sprachgeschichte 1). Berlin/Bosten: de Gruyter.